|Home| |Die Serie| |Der Fanclub| |News| |Newsletter| |Links|

German english

|Allgemeines| |Episodenführer| |SchauspielerInnen|

| Staffel 1 | | Staffel 2 | | Staffel 3 | | Staffel 4 | | Staffel 5 | | Staffel 6 |

<< >>


Episode: 032 Staffel: 2 # in Staffel: 08


Die Schliche des Sisyphus
Originaltitel: Ten Little Warlords


Erstausstrahlung: 18.11.1996
Buch: Paul Robert Coyle
Regie: Charles Siebert
DarstellerInnen: Hudson Leick (Xena),
Kevin Smith (Ares),
Charles Siebert (Sisyphus),
Ted Raimi (Joxer)
Zusammenfassung:
Zehn Kriegsherren haben eine Einladung von Ares erhalten, so auch Callisto - die natürlich in Wirklichkeit Xena ist. Da der echte Ares dies weiß, muß die Einladung eine Fälschung sein. Als Xena und Gabrielle in einer Taverne auf den echten Kriegsgott treffen, ist die Überraschung groß: Ares ist sterblich! Jemand hat ihm sein Schwert gestohlen und ihn so seiner Kräfte beraubt. Dies ist, so sagt er, auch der Grund dafür, daß Xena immer noch in Callistos Körper steckt! Und der Grund dafür, daß die Normalsterblichen große Schwierigkeiten haben, ihre Aggressionen zu kontrollieren. Gabrielle rastet einige Male geradezu aus und wird in Kämpfe verwickelt. Ares erklärt, daß die Menschen ihre Angriffslust und Aggressionen ohne einen Kriegsgott nicht mehr im Griff haben. Als Gabrielle auch Xena gegenüber immer rabiater wird, beschließt Xena gemeinsam mit Ares - und ohne Gabrielle - zu dem Treffen der Kriegsherren zu gehen. Dort erfahren sie, daß unter diesen der Nachfolger von Ares ausgewählt werden soll. König Sisyphus ist aus der Unterwelt entkommen und hat Ares' Schwert gestohlen. Wem es nun gelingt, ein Monster zu töten, den Barakus, der wird der neue Kriegsgott. Sisyphus will im Gegenzug dafür die Unsterblichkeit. Gabrielle und Joxer sind Xena derweil gefolgt: Die friedliebende Bardin wird mit jeder Sekunde streitlustiger und zorniger - als sie das vermeintliche Monster brüllen hört, macht sie sich schnurstracks auf den Weg dorthin, nur um herauszufinden, daß es gar kein Monster gibt! Die Kriegsherren räumen sich derweil gegenseitig aus dem Weg. Xena findet heraus, wo das Schwert versteckt ist, und rettet Ares, der als Mensch ein eher kläglicher Krieger ist, das Leben. Sie gibt ihm sein Schwert zurück, und Ares und Sisyphus verschwinden. Als Xena und Gabrielle am Ende an einem Strand entlanglaufen, läßt Gabrielle Xena wissen, daß sie sie nicht verlassen wird - obwohl sie im Körper ihrer ärgsten Feindin steckt. Und dann geschieht das Unerwartete: Xena findet sich in ihrem eigenen Körper wieder! Ares' Art, "Dankeschön" zu sagen...


Wissenswertes:
In der Rolle des Sisyphus ist der Regisseur der Episode - Charles Siebert - zu bewundern.


Unsere Wertung:



  webmaster: pageman@autolycus.de,
  dxf-kontakt: dxf@autolycus.de letztes update: Wed, 12.May.2004