|Home| |Die Serie| |Der Fanclub| |News| |Newsletter| |Links|

German english

|Allgemeines| |Episodenführer| |SchauspielerInnen|

| Staffel 1 | | Staffel 2 | | Staffel 3 | | Staffel 4 | | Staffel 5 | | Staffel 6 |

<< >>


Episode: 025 Staffel: 2 # in Staffel: 01


Xenas Sohn
Originaltitel: Orphan Of War


Erstausstrahlung: 30.09.1996
Buch: Steven L. Sears
Regie: Charles Siebert
DarstellerInnen: David Taylor (Solan),
Mark Ferguson (Dagnine),
Paul Gittins (Kaleipus)
Zusammenfassung:
Xena und Gabrielle betreten Zentaurengebiet. Hier hat ein Kampf zwischen dem bösen Dagnine, der einst in Xenas Armee war, und den Zentauren stattgefunden. Dagnine ist auf der Suche nach dem Stein des Ixion. In diesen Stein wurden einst vom "Vater der Zentauren" alle negativen Charaktereigenschaften der Zentauren gebannt. Als Xena und Gabrielle von Dagnines Männern angegriffen werden, eilt ihnen Kaleipus mit seinen Zentauren zu Hilfe. Kaleipus ist Xena gegenüber sehr mißtrauisch, die beiden verbindet offensichtlich eine Geschichte. Ehe jedoch mehr in Erfahrung gebracht werden kann, wird Xena von einem Jungen angegriffen, der sich als ihr größter Feind bezeichnet. Es ist Solan, Xenas Sohn, der nicht weiß, daß Xena seine Mutter ist. Er ist auch der Sohn des Borias, dereinst Xenas Partner und Verbündeter, der die Seiten wechselte, um zu verhindern, daß Xenas Armee die Zentauren niedermetzelt. Xena wollte ihrem Sohn ein Schicksal in ihrer Armee ersparen und bat Kaleipus, sich des Jungen anzunehmen. Er tat dies, um des Andenkens an Borias willen, der mittlerweile getötet worden war. Solan hält Xena für die Mörderin seines Vaters. Gabrielle versucht ihn davon zu überzeugen, daß Xena ein guter Mensch geworden ist. Xena warnt Gabrielle allerdings ausdrücklich, dem Jungen zu verraten, daß sie seine Mutter ist. Die beiden geraten darüber in Streit. Dagnine findet derweil heraus, daß Solan Xenas Sohn ist. Er entführt den Jungen, um über ihn an den Stein des Ixion zu gelangen. Xena befreit ihn. Es gelingt ihr, zu dem Jungen durchzudringen, erklärt ihm, daß sie Borias nicht getötet habe, daß er vielmehr ein guter Freund war, der lange vor ihr den Pfad des Bösen verlassen habe. Der Junge glaubt ihr. In der Tat nähern die beiden sich einander sehr an. Leider gelangt Dagnine schließlich doch an den Stein des Ixion: Er läßt ihn von seinem Alchimisten verflüssigen, trinkt das teuflische Gebräu und mutiert zum bösen Oberzentauren. Xena stellt sich ihm und tötet ihn mit Hilfe einer überdimensionalen Armbrust bzw. dessen Pfeil (soll heißen: Angespitzter Baumstamm). Dagnine stirbt, gesteht vorher noch, der Mörder von Borias zu sein. Als Xena sich von Solan verabschiedet, sieht man ihr an, daß sie dem Jungen gern die Wahrheit sagen würde. Die Gelegenheit ergibt sich allerdings nicht und wieder einmal muß sie ihn zurücklassen. Zuvor jedoch wirft er, der vorher doch so gern ein Krieger werden wollte, sein Schwert in den See. Xenas mahnende Worte haben ihr Ziel nicht verfehlt.


Wissenswertes:
Ixion: Frevler und Büßer der griechischen Mythologie, der an ein Feuerrad gefesselt, in der Unterwelt büßen mußte. Er wurde von Göttervater Zeus dafür bestraft, daß er versuchte, Hera zu verführen. Zeus ersetzte Hera durch eine Wolke, wodurch Ixion zum Vater der Zentauren wurde (Muß man das verstehen?).
Zentauren: griechisch KENTAUROS, in der griechischen Mythologie Wesen, halb Pferd, halb Mensch, die in den Bergen von Thessalien und Arkadien lebten. Sie wurden oft als wilde, gesetzlose und ungastliche Kreaturen beschrieben, die einzig ihren niederen Instinkten folgten.


Unsere Wertung:



  webmaster: pageman@autolycus.de,
  dxf-kontakt: dxf@autolycus.de letztes update: Wed, 12.May.2004