|Home| |Die Serie| |Der Fanclub| |News| |Newsletter| |Links|

German english

|Allgemeines| |Episodenführer| |SchauspielerInnen|

| Staffel 1 | | Staffel 2 | | Staffel 3 | | Staffel 4 | | Staffel 5 | | Staffel 6 |

<< >>


Episode: 019 Staffel: 1 # in Staffel: 19


Menschenopfer
Originaltitel: Altared States


Erstausstrahlung: 22.04.1996
Buch: Chris Manheim
Regie: Michael Levine
DarstellerInnen: David Ackroyd (Anteus),
Karl Urban (Maell)
Zusammenfassung:
Just in dem Augenblick, da Xena Gabrielle in einem See beibringt, Fische mit bloßen Händen zu fangen, werden sie Zeuge, wie der Junge Ikus auf der Flucht vor einer Horde junger Männer in selbigen See gejagt wird. Als Xena erfährt, daß diese Männer (und sein Vater) den Jungen ihrem monotheistischen Gott opfern wollen, beschließt sie einzugreifen. Es stellt sich in der Folge heraus, daß dem Vater - Anteus – angeblich von seinem Gott befohlen wurde, Ikus zu opfern. In Wirklichkeit steckt jedoch Ikus' älterer Bruder Maell dahinter, der sich über die Bevorzugung des jüngeren Bruders so sehr ärgert, daß er – in dem Glauben, er sei der einzig wahre Nachfolger seines Vaters als Führer der Gemeinschaft – den Bruder auf diese Weise ausschalten will. Er setzt seinen Vater unter Drogen, um ihn so leichter beeinflussen zu können: Und in der Tat glaubt Anteus schon bald, eine Stimme zu hören, die ihm befiehlt, Ikus zu töten. Xena kommt diesem Plan auf die Schliche, nachdem Gabrielle nach Verzehr des Nußbrotes, das Maell für seinen Vater gebacken hat, vollkommen "high" wird. Xena setzt Maell außer Gefecht (der sich daraufhin das Leben nimmt) und will Ikus zu Hilfe eilen, der bereits auf dem Opfertisch liegt. Am Ende ist es jedoch nicht Xena, die das Unheil verhindert, sondern der eine, wahre Gott dieser Glaubensgemeinschaft, der Anteus im letzten Moment von der Bluttat abhält.


Wissenswertes:
Abraham: Der Stammvater Israels, erster der Patriarchen, wanderte nach dem Alten Testament mit seiner Frau Sarah, seinem Neffen Lot und weiteren Begleitern von Ur (Babylonien) oder Haran (Mesopotamien) nach Kanaan (zwischen Syrien und Ägypten gelegen), um dort nach Gottes Willen eine neue Nation zu gründen. Er hatte zwei Söhne – Ishmael mit Hagar, der Dienerin seiner Frau – und Isaak, den er im Alter von hundert Jahren noch mit seiner Frau zeugte und der sein rechtmäßiger Erbe werden sollte. Um Abrahams Gehorsam zu prüfen, befahl Gott ihm die Opferung Isaaks. Abraham war willens, dies zu tun. Erst im letzten Moment begnügte Gott sich mit einem Widder als Opfer.


Unsere Wertung:



  webmaster: pageman@autolycus.de,
  dxf-kontakt: dxf@autolycus.de letztes update: Wed, 12.May.2004